Architektur Baumanagement Immobilien

Bebauungsplan

Zu Beginn eines Projektes ist der erste Schritt die Einsichtnahme in den Bebauungsplan

Wir von Savonarola sind ab der Projektidee an Ihrer Seite. Was ist der bebauungsplan?

Wenn Sie ein Bauprojekt verwirklichen wollen ist der erste Schritt, die Prüfung der Bebauungspläne. Ist ein Projekt überhaupt durchführbar auf dem gewünschten Grundstück?

Wir begleiten Sie bereits ab diesem Moment. Wir nehmen Einsicht in die Bebauungspläne. Das nennt man Erhebung des Bebauungsplanes. Anhand dieser Erhebung kann man prüfen auf welche Art und Weise man bauen darf und welche Nutzung möglich ist.

Der Mindestinhalt eines Bebauungsplans:

  •  Abgrenzung des Planungsgebietes, Lage im Gemeindegebiet
  •  Widmungen lt. Flächenwidmungsplan, überörtlichen Planungen
  •  Fluchtlinien
  •  Gebäudehöhe
  •  Verlauf und die Breite der Verkehrsflächen
  •  Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Energieversorgung
  •  bestehende Bauten und Anlagen

 

 

 

Darüber hinaus kann der Bebauungsplan weitere Festlegungen treffen (z.B. Größe der Bauplätze, äußere Gestalt von Bauten und Anlagen, Zu- und Ausfahrtsverbot, Abstellplätze, Bepflanzung, abzutragende Gebäude und Anlagen, etc.)

Ist eine Änderung des Bebauungplanes nötig kann dies sehr langwierig werden. Bebauungsplan Änderungen müssen von der Gemeinde & vom Land genehmigt werden. Diese Phase kann bis zu 1 Jahr in Anspruch nehmen. Wir empfehlen daher eine rechtzeitige Einsicht in den Bebauungplan vorzunehmen.

Planen Sie ein Bauprojekt? Wir sind gerne Ihr Partner von der Idee bis zur Fertigstellung.

 

 

Weiter Beitrag

© 2019 Savonarola

Thema von Anders Norén